[Chronik von Wolframs]
[Gemeinde- und Kulturpolitik]
[Das Vorsteheramt]
[Wahlen in Wolframs]
[Versuch einer Ansiedlung von Tschechen]
[Versuch einer Eingemeindung]
[Verz├Âgerung des Wasserleitungsbaues]
[Erneuerung im Dorf]

Versuch einer Ansiedlung von Tschechen

Nach der Erweiterung der Wurstfabrik wollten die Tschechen f├╝r die Fabrikbesch├Ąftigten, f├╝r die Gendarmerie, f├╝r den tschechischen Lehrer, f├╝r den Postboten, f├╝r Eisenbahner u.a. eine Kolonie von 20 H├Ąusern erbauen. Der Grund der von der Gemeinde zur Verf├╝gung gestellt wurde, und wo bereits 10 H├Ąuser standen, pa├čte ihnen nicht und sie beanspruchten den guten Ackergrund unmittelbar bei der Fabrik. Da sich die Eigent├╝mer wehrten und nicht beeinflussen lie├čen, wurde eine Kommission anberaumt. Die Gemeinde nahm sich einen Bausachverst├Ąndigen und zwei Advokaten. Die erste Sitzung dauerte bis kurz vor Mitternacht, es wurde keine Einigung erzielt; und so ging es noch zweimal. Die Angelegenheit endete zu Gunsten der Gemeinde Wolframs.

Der Vorsteher berichtet ├╝ber einen weiteren Versuch, wie man die Mehrheit doch noch erreichen wollte:

[Chronik von Wolframs] [Wolframs in fr├╝herer Zeit] [Die Kirche zu Wolframs] [Wolframs in den letzten hundert Jahren] [Gemeinde- und Kulturpolitik] [Das Schulwesen] [Schulische Begebenheiten] [Wichtige Ereignisse in unserer Gemeinde] [Besitzverh├Ąltnisse im Wandel der Zeit] [Flurnamen um unser Dorf] [Kreuze und Bildst├Âcke] [Brauchtum, Sitten und Feste] [Gemeindekataster] [Quellen] [Schlu├čwort] [Impressum]