[Chronik von Wolframs]
[Schulische Begebenheiten]
[Erweiterung des Schulgebäudes]
[Ein neuer Pfarrer kommt]
[Der Ortsschulrat]
[Aufgaben des Ortsschulrates]
[Ansteckende Krankheiten]
[Anlage eines Schulgartens und Turnplatzes]

Der Ortsschulrat

Der Ortsschulrat

(Vergleichbar mit dem heutigen Elternbeirat!)


 

Selbst eine so kleine Gemeinde, wie es Wolframs im Jahre 1892 war, hatte einen Ortsschulrat. Dieser setzte sich aus einem Vorsitzenden (Obmann), dem Schulleiter und weiteren 2 Mitgliedern zusammen. Da seine Geltungsdauer sich √ľber 3 Jahre erstreckte, wurden auch gleich 2 Ersatzleute mitgew√§hlt. Die Wahl erfolgte am Neujahrstag 1893 durch Wahlm√§nner, die von der Gemeindevertretung deputiert wurden.

Zum Obmann w√§hlte man den hochw√ľrdigen Herrn Pfarrer Karl Cech, zu seinem Stellvertreter den " Postexpedienten" Herrn Franz K√∂ttner

Nach der "Constituierung" wurden die Wahlakten dem "löblichen k.k. Bezirksschulrat" bekanntgegeben. Der Obmann legte am 12. Jänner 1893 das " Gelöbnis in die Hände des Herrn k.k. Bezirkshauptmannes Dr. Karl Molinek" ab.

[Chronik von Wolframs] [Wolframs in fr√ľherer Zeit] [Die Kirche zu Wolframs] [Wolframs in den letzten hundert Jahren] [Gemeinde- und Kulturpolitik] [Das Schulwesen] [Schulische Begebenheiten] [Wichtige Ereignisse in unserer Gemeinde] [Besitzverh√§ltnisse im Wandel der Zeit] [Flurnamen um unser Dorf] [Kreuze und Bildst√∂cke] [Brauchtum, Sitten und Feste] [Gemeindekataster] [Quellen] [Schlu√üwort] [Impressum]