[Chronik von Wolframs]
[Wolframs in frĂŒherer Zeit]
[Dorfrichter]
[Alte Wolframser Namen]
[Handwerker]
[UnglĂŒcksfĂ€lle]

UnglĂŒcksfĂ€lle

Im DreißigjĂ€hrigen Krieg hat auch unser Dorf gelitten, denn 1630 waren nur noch 16 Unter-tanen gegenĂŒber 24 vorher. Auch von UnglĂŒcksfĂ€llen wurde es nicht verschont.

Die enge Verbindung von Wolframs mit Iglau brachte unserem Dorf gewissen rechtlichen Schutz, aber die GemeinnĂŒtzigkeit mußte selbstverstĂ€ndlich beiderseitig sein; zum Beispiel als zwei GroßbrĂ€nde 1513 und 1523 Iglau schwer beschĂ€digten, boten die umliegenden Dörfer den Abgebrannten Zuflucht und am Ende lieferten sie ihnen Material fĂŒr den Aufbau neuer HĂ€user. Ebenso wurde das Leben von Wolframs durch Naturkatastrophen beeinflußt, so durch ein fĂŒrchterliches Unwetter 1533, als StĂŒrme, Gewitter und Regen, wie man sie noch nie erlebt hatte, ĂŒber das Dorf hereinbrachen. Am Pfingstmontag des Jahres 1550 ist Wolframs bis auf sechs HĂ€user "ganz und gar" ausgebrannt. Unter den GeschĂ€digten werden genannt: 1. Jane, 2. Jakob Lebald, 3. Veit Mapols, 4. Jacob Khaiser, 5.Hanns Paier, 6. Thoman, 7. Bartl, 8. Anderl KleinmĂ€nnl, 9. Paul Gesl, 10. Michel Streysko, 11. Watz, 12. Wentz.

Im selben Jahr am 13. Dezember verschĂŒttete ein Schneegestöber Wolframs derartig, daß die Leute durch die DĂ€cher ins Freie mußten, um die EingĂ€nge frei zu machen. Am 13. August 1663 kamen in die Gegend so viele Heuschrecken angeflogen, daß sie die Sonne verdunkelten und das Gras und Getreide auf den Feldern auffraßen, als ob diese ein Feuer vernichtet hĂ€tte. Im Jahre 1695 tauchten riesige Mengen von MĂ€usen auf und vernichteten die Ernte. Gleichzeitig wurden die Bewohner durch Frondienste unterdrĂŒckt und gepeinigt, was sich spĂ€ter in den bĂ€uerlichen Unruhen entlud (siehe Stannernaufstand!).

[Chronik von Wolframs] [Wolframs in frĂŒherer Zeit] [Die Kirche zu Wolframs] [Wolframs in den letzten hundert Jahren] [Gemeinde- und Kulturpolitik] [Das Schulwesen] [Schulische Begebenheiten] [Wichtige Ereignisse in unserer Gemeinde] [BesitzverhĂ€ltnisse im Wandel der Zeit] [Flurnamen um unser Dorf] [Kreuze und Bildstöcke] [Brauchtum, Sitten und Feste] [Gemeindekataster] [Quellen] [Schlußwort] [Impressum]